Objekt 7 von 29
Nächstes Objekt
Vorheriges Objekt
Zurück zur Übersicht

Caprino Veronese: RUSTIKO MIT WUNDERSCHÖNEM FERNBLICK - GARDASEE

Objekt-Nr.: LS52
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Schnellkontakt
QR-Code
Basisinformationen
Adresse:
Loc. Valsecco di Sotto
IT-37013 Caprino Veronese
Region:
Veneto
Gebiet:
Stadtrand
Preis:
280.000 €
Wohnfläche ca.:
170 m²
Zimmeranzahl:
6
Weitere Informationen
Weitere Informationen
Haustyp:
Bauernhaus
Etagenanzahl:
4
Provisionspflichtig:
ja
Provision:
4% + 22% IVA (MWSt)
Anzahl Schlafzimmer:
4
Anzahl Badezimmer:
3
Gäste-WC:
ja
Dachboden:
ja
Kamin:
ja
Keller:
teil unterkellert
Als Ferienhaus geeignet:
ja
Anzahl der Parkflächen:
3 x Garage
Ausblick:
Seeblick
Letzte Modernisierung/ Sanierung:
2017
Qualität der Ausstattung:
normal
Verfügbar ab:
nach Absprache
Heizung:
Zentralheizung
Befeuerungsart:
Gas
Beschreibung
Beschreibung
Objektbeschreibung:
Am Stadtrand von Caprino, zentral liegend und trotzdem ruhig ein Rustico in einem kleinen Kontest. Auf 4 Etagen verteilt sind 170 qm Wohnfläche mit einem Garten ca. 500 qm von dem man aus einen wunderschönen Blick auf den See bzw. Umgebung hat. Es ist auch Platz für ein Schwimmbad wenn man dies haben möchte.
Ausstattung/Zubehör:
- Wohnzimmer mit Kamin
- Küche
- 4 Schlazimmer
- 3 Bäder
- Garage - Platz für 3 Autos
Lage Haus/Grundstück:
UMGEBUNGSBESCHREIBUNG

CAPRINO VERONESE IST EINE NORDITALIENISCHE GEMEINDE MIT 8268 EINWOHNERN IN DER PROVINZ VERONA IN VENETIEN. DIE GEMEINDE LIEGT ETWA 23 KILOMETER NORDWESTLICH VON VERONA UND ETWA 9 KILOMETER ÖSTLICH DES GARDASEES. HÖHE: 254 M

GESCHICHTE
DER NAME DER GEMEINDE BZW. ORTSCHAFT SOLL VOM KELTISCHEN STAMM DER CAURI HERRÜHREN, WOBEI SICH HIER MÖGLICHERWEISE EIN HANDELSZENTRUM BEFAND. VOM BEGINN DES 15. JAHRHUNDERTS BIS ENDE DES 18. JAHRHUNDERTS WAR DIE GEGEND MITSAMT DER ORTSCHAFT TEIL DER REPUBLIK VENEDIG.

SANTUARIO MADONNA DELLA CORONOA
DIE KIRCHE UND DER WALLFAHRTSORT MADONNA DELLA CORONA LIEGT IM ORTSTEIL SPIAZZI. DIESER ORT IST MIT 773 M S.L.M. DER HÖCHST GELEGENE WALLFAHRTSORT ITALIENS[2]. DIE MEISTEN WANDERWEGE, VOR ALLEM WEGEN DER BESONDEREN LAGE DES WALLFAHRTSORTES,FÜHREN ENTLANG DES MONTE BALDO – MASSIVS[3][4], UM EINEN BESONDEREN BLICK AUF DIE KIRCHE RICHTEN ZU KÖNNEN. DIE KIRCHE WURDE TEILS IN DEN FELS HINEINGEBAUT, DIE WESTWAND UND TEILE DER NORDWAND DER KIRCHE BESTEHEN AUS FELSENSTEIN. DAS GEBÄUDE WURDE ZWISCHEN 1974–1978 RENOVIERT.

WIRTSCHAFT UND VERKEHR
DIE GEMEINDE LEBT IN ERSTER LINIE VOM TOURISMUS. VON HIER AUS IST UNMITTELBAR DER MONTE BALDO ZU ERREICHEN.
VON 1889 BIS ZUR ENDGÜLTIGEN STILLLEGUNG 1959 BESAß DER ORT EINE STATION AN DER BAHNSTRECKE VERONA–CAPRINO/GARDA.
ÖSTLICH VON CAPRINO VERONESE ERSTRECKT SICH DIE AUTOSTRADA A22 IN NORD-SÜD-RICHTUNG ENTLANG DES ETSCH. DER NÄCHSTE ANSCHLUSS BEFINDET SICH ALLERDINGS IN DER GEMEINDE AFFI.

PERSÖNLICHKEITEN
SEVERINO ANDREOLI (* 1941), RADRENNSPORTLER, SILBERMEDAILLENGEWINNER (TOKIO 1964)
GIOVANNI PETTENELLA (1943–2010), RADRENNSPORTLER

DER GARDASEE (ITALIENISCH LAGO DI GARDA ODER BÈNACO), EINER DER OBERITALIENISCHEN SEEN, IST DER GRÖßTE SEE ITALIENS. SEIN ANTIKER NAME LAUTETE VON ETWA 200 V. CHR. BIS 800 N. CHR. LACUS BENACUS. DER NAME SOLL VON EINER ALTEN GOTTHEIT NAMENSBENACUS ABSTAMMEN. DER GARDASEE WURDE DURCH DEN RHÄTISCHEN GLETSCHER IN DER VERGANGENEN EISZEIT GEFORMT, DESSEN SPUREN MAN NOCH HEUTE VERFOLGEN KANN, INSBESONDERE DURCH DIE ENDMORÄNEN UM DAS SÜDUFER Z. B. BEI LONATO DEL GARDA,SOLFERINO, VALEGGIO SUL MINCIO UND CUSTOZA. ERSTE BESIEDLUNGEN DES SEEUFERS DATIEREN UM DAS JAHR 2000 V. CHR.

LAGE
DER GARDASEE LIEGT ZWISCHEN DEN ALPEN IM NORDEN UND DER PO-EBENE IM SÜDEN. DER NORDEN DES SEES GEHÖRT ZUR REGIONTRENTINO-SÜDTIROL, DER WESTEN ZUR LOMBARDEI UND DER OSTEN ZU VENETIEN. DAMIT TEILEN SICH DIE DREI PROVINZEN TRENTINO(NORDEN), VERONA (OSTEN) UND BRESCIA (WESTEN) DIE VERWALTUNG.
DAS NÖRDLICHE UFER DES SEES IST VON ZWEITAUSENDERN DER GARDASEEBERGE WIE Z. B. DEM MONTE BALDO UMSÄUMT; DAS SÜDLICHE UFER LIEGT BEREITS IN DER EBENE.
IN DER NÄHE DES SEES BEFINDEN SICH BEKANNTE WEINBAUGEBIETE:
SÜDLICH VON DESENZANO DEL GARDA LIEGT DAS LUGANA-GEBIET
ÖSTLICH VOM GARDASEE FINDEN SICH DIE GEBIETE DES BARDOLINO- UND DES SOAVE-WEINS
EBENFALLS ÖSTLICH (ZWISCHEN DEM GARDASEE UND VERONA) LIEGT DAS VALPOLICELLA-GEBIET
DER GARDASEE WIRD HAUPTSÄCHLICH DURCH DEN FLUSS SARCA GESPEIST. DIESER FLIEßT AM NORDENDE BEI TORBOLE IN DEN SEE. ALSMINCIO VERLÄSST DER FLUSS BEI PESCHIERA DEL GARDA DEN GARDASEE UND FLIEßT SPÄTER IN DEN PO.
IM SEE BEFINDEN SICH EINIGE INSELN, DIE GRÖßTE LIEGT IN DER NÄHE VON SALÒ: ISOLA DEL GARDA MIT DER VILLA BORGHESE. ETWA ZWEI KILOMETER SÜDLICH DAVON, EBENFALLS IN DER BUCHT VON MANERBA UND SAN FELICE, LIEGT DIE ISOLA SAN BIAGIO MIT IHRER NEBENINSEL„I CONIGLI“ (KANINCHENINSEL). SAN BIAGIO IST EIN BELIEBTES AUSFLUGSZIEL, DAS MIT DEM BOOT ODER ZU FUß VOM FESTLAND (JE NACH WASSERSTAND HÜFTTIEF ODER TROCKENEN FUßES) ERREICHT WERDEN KANN. EINE WEITERE INSEL (ISOLA DI TRIMELONE) LIEGT VOR ASSENZA (ZWISCHEN PORTO DI BRENZONE UND MALCESINE), DIESE WAR BIS 2005 MILITÄRISCHES SPERRGEBIET.
DER WASSERSPIEGEL DES GARDASEES LIEGT ETWA 65 METER ÜBER DEM MEERESSPIEGEL.

VERKEHR
DER GARDASEE IST VON EINEM GUT AUSGEBAUTEN STRAßENNETZ UMGEBEN. DIE BEIDEN LÄNGSTEN ABSCHNITTE SIND DIE UFERSTRAßEN DER GARDESANA.
SS 11 (PADANA SUPERIORE): VON DESENZANO DEL GARDA BIS PESCHIERA DEL GARDA
AM WESTUFER FÜHRT DIE GARDESANA OCCIDENTALE (SS 45 BIS) VON SALO BIS NACH RIVA
AM OSTUFER VERLÄUFT DIE GARDESANA ORIENTALE (SS 249) VON PESCHIERA DEL GARDA BIS NACH RIVA
SS 572 DI SALÒ: VON SALÒ BIS DESENZANO DEL GARDA
DER GARDASEE IST GUT ÜBER ZWEI AUTOBAHNEN ZU ERREICHEN:
AUTOSTRADA A4 (AUCH SERENISSIMA GENANNT), DIE IN OST-WESTLICHER RICHTUNG IM SÜDEN DES SEES VERLÄUFT, MIT DEN AUSFAHRTEN DESENZANO, SIRMIONE UND PESCHIERA DEL GARDA
AUTOSTRADA A22 (AUTOSTRADA DEL BRENNERO), DIE ÖSTLICH DES SEES VOM BRENNER BIS NACH MODENA VERLÄUFT, MIT DEN AUSFAHRTEN VERONA NORD, ROVERETO SÜD UND AFFI
FERNER VERLÄUFT AM SÜDUFER DES GARDASEES DIE EISENBAHNSTRECKE VERONA−MAILAND, MIT BAHNHÖFEN IN PESCHIERA UND DESENZANO.
VIELE ORTE AM GARDASEE WERDEN DURCH FÄHRVERKEHR MITEINANDER VERBUNDEN.
PER FLUGZEUG KANN MAN VIA FLUGHAFEN VERONA ODER VIA FLUGHAFEN BERGAMO ANREISEN. VOM FLUGHAFEN BERGAMO ZUM SÜDUFER SIND ES ETWA 75 KM; VOM FLUGHAFEN VENEDIG-TESSERA SIND ES ETWA 160 KM. VOM FLUGHAFEN MAILAND-MALPENSA (ETWA 150 KM VOM SÜDUFER DES GARDASEES ENTFERNT) GIBT ES KEINE DIREKTE ZUGVERBINDUNG NACH VERONA ODER ZUM GARDASEE.
Sonstiges:
IN ZUSAMMENARBEIT MIT HIESSIGEN IMMOBILIENMAKLER
Provision:
Die Maklergebühr sind 4 % des Kaufpreises zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Diese wird fällig zum Zeitpunkt an dem der Käufer Kenntnis von der Annahme seines Kaufangebotes (proposta di acquisto) durch den Verkäufer erlangt. Die Provision wird vom Käufer bei Unterschrift des Vorvertrages (contratto preliminare di compravendita) bezahlt.
Anmerkung:
Die von uns gemachten Informationen beruhen auf Angaben des Verkäufers bzw. der Verkäuferin. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann keine Gewähr bzw. Haftung übernommen werden. Ein Zwischenverkauf und Irrtümer sind vorbehalten.
AGB:
Wir weisen auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen hin. Durch weitere Inanspruchnahme unserer Leistungen erklären Sie die Kenntnis und Ihr Einverständnis.
 
Unser hier ansässiger deutscher Architekt berät Sie gerne über Zustand, Möglichkeiten für den Umbau, Ausbau usw. Das gleiche gilt für unseren Rundum Service durch unser Team wie Steuern/Müll, Gärtner, Schwimmbad etc.
Ihr Ansprechpartner

Zurück zur Übersicht